Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Ok
Zurück zur Übersicht
 

Zehn Tomatensorten in zehn Sekunden.

Die Fuzzy Wuzzy ist eine mittelgroße, runde, zwei- oder sogar mehrfärbige Tomate mit eher fester Schale, aber weichem Fleisch. Sie schmeckt sehr mild, ist aber im Garten ein absoluter Hingucker!

 

Die Silbertanne kommt ursprünglich aus Russland, hat eine flachrunde Form und fällt durch ihre tiefrote Farbe auf. Sie ist vollfleischig und daher sehr gut für Salate geeignet.

 

Die Rote Johannisbeere ist eine süße und sehr ertragreiche Tomatensorte. Ihre Früchte sind etwas größer als Ribiseln, sehr süß und knackig. Daher ist sie als Naschtomate äußerst beliebt.

 

Etwas größer als die Rote Johannisbeere ist die Gelbe Johannisbeere, die ansonsten aber sehr ähnlich schmeckt. Tipp: Rote und Gelbe Johannisbeer-Tomaten mischen und als Salat verarbeiten – ein farbenprächtiger Genuss!

 

Das Ochsenherz ist eine eher große Tomatensorte, die bis zu 200 Gramm auf die Waage bringt. Sie ist schwach gerippt, rot und schmeckt süß-aromatisch. Trotz des eher geringen Ertrags bei Hobbygärtnern beliebt, da sie sehr früh geerntet werden kann.

 

Valencia ist eine orangefarbene Tomate, die aromatisch und festfleischig ist. Sehr gut für Salate geeignet, optisch ansprechend und rund.

 

Die Tigerella ist klein (vier bis fünf Zentimeter Durchmesser), rund und zwei- oder mehrfärbig. Sie schmeckt angenehm süß, ist glatt und erfreut Hobbygärtner, da sie kaum anfällig für Krankheiten ist.

 

Die De Berao ist eine brasilianische Baumtomate, die mit ihrer schönen eiförmigen Form besticht. Da die Schale sehr fest ist, die Frucht aber aromatisch, wird sie gerne für Pasta und Saucen verwendet.

 

Die knallrote Tomate Elfin ist eine robuste, ovale Rispentomate, die sehr aromatisch ist. Die perfekte Naschtomate für die ganze Familie!

Copyright Bilder: Arche Noah (Ausnahme Fuzzy Wuzzy: iStock)